zurück zur Übersicht
Webmasterbericht Wald4tel Rallye
26.11.2002

Zu Beginn möchten wir uns entschuldigen, dass der Bericht erst so spät erscheint. Wir berufen uns auf eine gewisse Ausnüchterungs-, äh Ausschlafzeit nach der Rallye … Nein, Spaß beiseite: Wir haben heuer Matura und somit auch mit der Schule einiges zu tun. Die Qualität unseres Berichtes wird dies aber hoffentlich nicht mindern!

Zu Beginn möchten wir einige Punkte klarstellen:

1. es handelt sich um ein wahre Begebenheiten
2. die Handlung ist weder erdacht, noch erfunden
3. die Namen der Personen wurden nicht verändert


Zuerst eine kurze Auflistung der vorkommenden Personen:


Rallye Team:

Manfred Pfeiffenberger Driver
Markus Loidl Co Driver
Matthias Posch (MaPo) Crew
Thomas Posch (ToPo) Crew
Andreas Radauer (Radi) Webmaster
Eva-Maria Schachinger Webmaster
Anita Kafko Webmaster

Andere wichtige Personen:


Raimund Baumschlager (Mundl)
BRR
Martin Lattner BRR
Matthias Widlroither (Hiasi) Kfz-Mechaniker Lehrling
Theodor Knoblechner (Fio) Taxiunternehmer
Walter Posch (WaPo) Salzburg AG
Günter Schäfer (Gü) SEAT Allmobil
Rainer Summersberger (Sumsi) Steuerberatungskanzlei Summersberger

 

Freitag, 8. November 2002

7:45 h Ankunft bei Andreas in Mondsee (gelber SEAT Ibiza, Anita fährt), weiter geht's schon zu dritt: Eva, Andreas und Anita
7:55 h Ankunft bei Hiasi in St. Lorenz (bei Mondsee), wir sind vollzählig!
8:05 h Autobahnauffahrt Mondsee
 
Autofahrt Mondsee - Waidhofen/Thaya
  Die Fahrt verlief relativ ruhig. Abgesehen von ein paar "Fotoattacken" von Radi auf sämtliche Insassen im Auto. Bei Gmünd dann die Sensation: Es schneite! (ein Beweisfoto ist natürlich Pflicht)

 

 

 

 

 

 

 


11:45 h Ankunft in Waidhofen an der Thaya, wir begeben uns sofort Richtung Lagerhaus, da sich dort die Servizezone (SZ) befindet.
12:00 h nach einem mehr oder weniger großen Parkplatzproblem begeben wir uns in die SZ. Die Suche nach dem Rallye Team Pfeiffenberger beginnt. Es dauert zum Glück nicht lange, bis wir sie gefunden haben.
Nachmittag Zusammentreffen mit Manfred, Markus, Thomas (ToPo) und MatthiasP (WaPo).
Wenig später fahren wir zur Sporthalle, um beim Start dabei zu sein. Bei der 1. SP, bei Action Point (AP) ???? treffen wir mit Johannes Mautner-Markhof zusammen. Wir machen ein paar Fotos und dann geht's schon wieder weiter zum nächsten AP.
Im Laufe des Nachmittages kommen wir in die SZ zurück und treffen dort Fio, Gü, Sumsi und Walter (die Reihung ist rein alphabetisch).
Wir legen alle eine gemeinsame Pause Gästehaus Klapper in Dietmanns ein. Zusammen mit Gü fährt das Webmasterteam inkl. Hiasi dann noch auf eine Nacht-SP.
ca. 21:00 h Zurück in Waidhofen, helfen wir einem Dark Dog Racing Team (Ramoser) beim Auto anschieben. Nach guten 200 m und einer bewältigten Steigung müssen wir jedoch aus Kraftmangel schon wieder aufgeben.
ca. 21:15 h Wir fahren nach Dietmanns, um die daheimgeblieben (Fio, Sumsi, Walter) abzuholen
21:45 h
Treffpunkt SZ, Rallye Team Pfeiffenberger, Hiasi, Fio, Gü, Sumsi, Walter begeben sich nach Eibenstein.


ca. 22:30 h Wir kommen im Gasthof Pölzer an und treffen dort mit Raimund Baumschlager und Martin Lattner zusammen.
Obwohl es mittlerweile schon fast 23:00 h ist, bekommen wir noch etwas zu essen (Schnitzerl).
Beim Essen stellen wir fest, dass wir jetzt schon insgesamt drei Posch's am Tisch haben - Matthias, Thomas und Walter. So kommen sie zu den Spitznamen MaPo, ToPo und WaPo.
Schon bald nach dem Essen verabschieden sich Martin, Thomas, Manfred und Markus.

Samstag, 9. November 2002

ca. 0:30 h Radi und Hiasi verabschieden sich
ca. 1:30 h Fio, Gü, Sumsi und Walter begeben sich auf den Weg nach Dietmanns zu ihrer Unterkunft
3:00 h Mundl, Matthias, Monika (Eigentümerin, Pächterin, oder Kellnerin im GH Pölzer), Eva und Anita gehen schließlich auch zu Bett.
7:15 h aufstehen steht auf dem Programm
8:00 h Frühstück
9:00 h zuerst Fahrt zur Servicezone, später waren wir bei einigen SP's zuschauen.
Mittag Wir treffen (Webmasterteam und Hiasi) mit Fio, Gü, Sumsi und Walter zusammen und gehen gemeinsam mit ihnen Essen.
Nachmittag Wir fahren jeweils im Konvoi (naja, 2 Autos) zu den AP's.
  Um ca. 17:30 h beschließen wir (Webmasterteam und Hiasi), in unsere Unterkünfte zurückzufahren, um uns für die am Abend anstehende Siegerehrung noch auszuruhen.
Das Wegfahren gestaltet sich zumindest für einen gelben SEAT Ibiza etwas schwierig. Kein Wunder bei der Bodenbeschaffenheit bzw. dem Schlamm und Dreck überall. Dank der starken anwesenden Dame (Eva) und den anwesenden starken Herren (Fio, Gü, Hiasi, Radi, Sumsi und Walter) ist es aber geglückt, wieder aus dem Schlamm herauszukommen. Noch einmal DANKE!


ca. 18:30 h Wir haben es geschafft und sind zurück nach Eibenstein gekommen. Zwar auf einem komplett anderen Weg als am Abend davor und am Morgen, aber wir haben es geschafft. Insgesamt haben wir im Laufe der drei Tage insgesamt 4 verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, wie man nach Eibenstein kommen kann!
20:00 h In der Gaststube treffen wir auf das restliche Rallye Team Pfeiffenberger
20:45 h Wir (Rallye Team und Hiasi) brechen Richtung Waidhofen auf. Wir müssten um 21:00 Uhr dort sein, was sich natürlich nicht ausgeht. Anfangs fahren wir im Konvoi (mal wieder nur 2 Autos). Markus übernimmt anfangs die Führung und behält diese auch mit ein paar kleinen Ausnahmen (beim Zusammenwarten *gg*) bei. Schließlich hängt uns der Rest des Rallye Teams ab und wir stehen in einer Gegend, in der wir uns nicht wirklich auskennen. Wie es der Zufall scheinbar so wollte, erwischen wir natürlich eine gerade in Bau befindliche Straße. Nicht weiter schlimm, denken wir, doch wir wurden eines besseren belehrt! 4 (!) lange Kilometer konnten wir dank Schlaglöchern und teilweise faustgroßen Steinen auf der Straße nicht schneller als 40 km/h fahren. Schlussendlich haben wir es aber doch, wenn auch verspätet, zur Siegerehrung in die Sporthalle geschafft.

Sonntag, 10. November 2002

ca. 2:00 h Abfahrt in die Diskothek "BEAT". Über die genauen Vorkommnisse in der Diskothek werden wir nicht berichten, da es erstens zu umfangreich wäre, wir zweitens keine Geheimnisse (falls es überhaupt welche geben sollte) verraten wollen und drittens jedem nur empfehlen können, das nächste Mal einfach selbst live dabei zu sein!
ca. 4:50 h Wir (Webmasterteam, Hiasi und Thomas) treten die Heimfahrt an
5:30 h Ankunft in Eibenstein, Gasthof Pölzer
10:00 h aufstehen
11:00 h Frühstück mit dem Rest vom Rallye Team, anschließend "Nachbesprechung"
12:30 h
Abschiedsfotos, Verabschiedung
13:00 h Abfahrt Richtung Dietmanns, um Gü dort abzuholen und ihn mit nach Waidhofen zu nehmen
Bei der Sporthalle in Waidhofen Treffen wir nochmals mit dem Team zusammen, das gerade damit beschäftigt ist, das Auto aufzuladen.
Ganz nebenbei werden noch die verdammt schmutzigen Felgen vom gelben SEAT Ibiza einer Webmasterin gesäubert. Danach fahren wir alle los.
Schon wenig später legen wir (Webmasterteam und Hiasi) einen Zwischenstopp bei einer Tankstelle ein, um nochmals die Reifen zu säubern. Abermals sind uns MatthiasP und Thomas dabei behilflich. Weiters treffen auch noch Fio, Gü, Sumsi und Walter mit dem SEAT Alhambra ein. Wir überlegen kurz, ob wir nicht doch mit dem Rallye Ibiza weiterfahren sollen, bleiben aber dann doch beim Serienmodell und begeben uns endgültig Richtung Heimat.
Nicht ganz ohne Zwischenstopp. Irgendwann war der Hunger groß und der McDonalds in Freistadt nahe und so haben wir kurz vorbeigeschaut. Und es dauerte nicht lange, bis Thomas und MatthiasP auch da waren.
ca. 18:00 h wir haben es endgültig geschafft und sind zurück in Mondsee, wir bringen Hiasi nach Hause und treffen eine Vorauswahl der Fotos, die ins Web kommen sollen
ca. 20:30 h wir sind endgültig alle daheim, Eva (Lengau) und Anita (Unterach), Radi und Hiasi (Mondsee) natürlich früher.


Ein Bericht von Anita Kafko und Eva-Maria Schachinger