zurück zur Übersicht
Sieg in der Diesel Trophy
05.01.2003
Manfred Pfeiffenberger und Copilot Markus Loidl feiern bei der IQ Jänner Rallye einen Auftakt nach Maß. Schon am Freitag war das junge Seat Team gut unterwegs und gewann gleich die erste Sonderprüfung. In weiterer Folge hielt sich Manfred Pfeiffenberger knapp hinter Karim Pichler auf Platz 2. Die vorzeitige Entscheidung fiel dann in Sonderprüfung Nr.7 in der Pichler mit technischen Problemen ausfiel. Manfred Pfeiffenberger erbte somit die Führung und baute diese bis zum Ende der 11., und somit letzten Sonderprüfung vom Freitag auf über 12 „Minuten“ aus.

Auch am Samstag war der junge Manfred Pfeiffenberger in seinem Seat Ibiza TDI-PD nicht zu stoppen. Im Gegenteil, er konnte seine überlegene Führung auf Peter Schauberger (VW Golf TDI) sogar auf über eine Viertelstunde ausbauen.

Der Sieg in der Diesel Trophy bringt Manfred 20 wohlverdiente Punkte in der Meisterschaft und somit ideale Voraussetzungen für den nächsten Lauf, der OMV Burgenland Rallye.

Fehlerfrei agierte bei der IQ Jänner Rallye aber nicht nur das Team Pfeiffenberger / Loidl sondern auch der Seat Ibiza TDI-PD. Wie ein Uhrwerk absolvierte der kompakte Spanier die 21, zum Teil sehr schwierigen, Sonderprüfungen und bot somit die ideale Basis für diesen schönen Erfolg.

Manfred Pfeiffenberger: Mein bisher größter Erfolg im Rallyesport und das zu Beginn einer neuen Saison. Besser kann das Jahr eigentlich nicht beginnen. Jetzt heißt es trainieren und Vorbereitungen für den nächsten Lauf zu treffen. Hinsichtlich der Motivation habe ich natürlich keine Probleme, trotzdem weiß ich, dass der nächste Einsatz im Burgenland ebenfalls eine große Herausforderung darstellt. Auf diesem Wege möchte ich mich auch noch einmal bei meinen Sponsoren bedanken, die mir diesen tollen Sieg erst ermöglicht haben und mich die komplette Saison 2003 begleiten werden. Danke.

Markus Loidl: Es ist schön zu sehen wie Manfred immer besser mit dem Seat zurecht kommt. Dass es dabei gleich für einen Sieg in der Diesel Trophy gereicht hat, freut mich natürlich besonders. Es war eine Spitzen Rallye und ein

idealer Saisonbeginn. Für die Zukunft lautet die Devise, noch mehr zu trainieren um im Laufe der Saison weitere Erfolge erzielen zu können.


Für Rückfragen und weitere Informationen stehen Ihnen Manfred Pfeiffenberger (0664 / 142 13 60) und Johannes Mautner Markhof als Pressebetreuer (0676 / 617 45 40) jederzeit gerne zur Verfügung.

Bitte auf die Fotos klicken, um zu vergrößern!