zurück zur Übersicht
Wo geht’s hier nach Ouninpohja? PUMA-Event mit Manfred Pfeiffenberger ein voller Erfolg!
03.11.2004

Ouninpohja ist ein kleines, unscheinbares Städtchen in Mittel-Finnland. Einmal im Jahr ist es mit Ruhe und Beschaulichkeit aber vorbei: Dann nimmt der Rallye-WM-Tross die gleichnamige Sonderprüfung „Ouninpohja“ unter die Räder, eine 33 Kilometer lange und äußerst schwierige Strecke.

Da das Wetter in Finnland sehr wechselhaft sein kann ist es äußerst wichtig, als Rallye-Fan die richtige Bekleidung für den Besuch an den Sonderprüfungen bereit zu halten, wie der PUMA TV-Spot zeigt, eignet sich die PUMA Ouninpohja-Kollektion mit Gore-Tex besonders gut, um beim Betrachten der Drift-Elite (unter anderem die von PUMA gesponserten WM-Stars Markko Märtin und Francois Duval) trocken zu bleiben…

Bei dem Rallye-Erlebnis-Event für rund 50 Partner von PUMA Österreich, das vom Rallyeteam Pfeiffenberger organisiert und durchgeführt wurde, war ebenfalls die richtige Bekleidung gefragt. Im Vordergrund stand dabei, den Partnern von PUMA Österreich den Rallyesport – und damit den Hintergrund des „Ouninpohja“ TV-Spots – näher zu bringen.

Die Gäste wurden allerdings erst einmal von strahlendem Sonnenschein empfangen – eher untypisch für das Waldviertel um diese Jahreszeit. Am Samstag verbrachte man einen typischen Rallye-Tag mit Besuchen an den verschiedenen Sonderprüfungen, in der Servicezone sowie im Rallyezentrum, wo die Gäste auch kulinarisch bestens versorgt wurden.

Die zusätzliche Unterstützung tat dem von PUMA gesponserten SEAT Ibiza TDi-PD-Piloten Manfred Pfeiffenberger sichtlich gut, am Ende der Rallye eroberte er nicht nur den dritten Rang in seiner Klasse, sondern auch den Vize-Meistertitel in der Dieselwertung – ein Erfolg, der bei einem gemütlichen Abendessen gebührend gefeiert wurde. Zum Abschluss des ereignisreichen Tages wohnten die PUMA-Partner der Siegerehrung bei, im VIP-Bereich des Rallyezentrums gab es noch bis spät abends Benzingespräche mit dem Piloten und seinem Co Martin Sztachovics.

Der wahre Höhepunkt folgte aber erst am Sonntag: Was die „Ouninpohja“ für die Rallye-WM, ist die „Hollenbach“ für die österreichische Rallye-Meisterschaft. Und genau auf dieser geschichtsträchtigen Sonderprüfung in der Nähe von Waidhofen/Thaya durfte jeder einzelne Gast von PUMA am Beifahrersitz des Rallye-SEAT von Manfred Pfeiffenberger Platz nehmen und eine Fahrt im Rallye-Tempo genießen.

Das Wetter hatte sich übrigens ganz der Bekleidungs-Linie von PUMA angepasst, der Regen prasselte auf die Schotterstraßen der „Hollenbach“ und die Fontänen, die bei der Fahrt durch die Lacken entstanden, waren fast so hoch wie jene im TV-Spot! Die Teilnehmer waren jedenfalls durch die Bank begeistert, vielleicht gibt es schon bei der Jänner-Rallye einen ähnlichen Event – die „Ouninpohja“ Gore-Tex-Bekleidung von PUMA hält ja auch bei Schnee trocken und warm…