zurück zur Übersicht
Maximaler Einsatz mit Folgen
14.12.2008

Nur wenige Wochen nach der Rallye Waldviertel hat sich Manfred Pfeiffenberger einer weiteren sportlichen Herausforderung gestellt. Passend zur Jahreszeit handelte es sich dabei um das größte und zugleich spektakulärste Snowmobil Rennen im Land.

Wie schon in den vergangenen Jahren war das Swatch Snow Mobile 2008, das vom 5. bis 8. Dezember im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang gastierte, für viele der motor-sportliche Höhepunkt des noch jungen Winters. Teams aus ganz Europa reisten in das Wintersportzentrum, um den Sieg am Steuer modernster Snowmobile untereinander auszufahren.

Manfred Pfeiffenberger startete dabei für das Team Goaßstall, in dem sich klingende Namen wie Hans Enn (Skilegende), Peter Rieder (Trial Staatsmeister) und Andreas Lettenbichler (Enduro Werksfahrer bei BMW und Zweitplatzierter beim heurigen Ezberg Rodeo) ebenfalls eingeschrieben hatten. Der Weg in das große Finale war dann für die Goaßstaller (eine der angesagtesten Skihütten der Alpen) fast nur eine Formsache, was angesichts der angestrebten Topplatzierung auch nicht weiter verwunderte.

Ein spannender Zweikampf sorgte dann jedoch dafür, dass Manfred Pfeiffenberger nicht am Stockerl, sondern im UKH Salzburg landete. Anfänglich gingen die Ärzte von einer Beschädigung des Miniskus und einem Bänderriss im Knie aus. Glücklicherweise wurde diese Erstdiagnose schon nach kurzer Zeit entschärft. Geblieben sind aber dennoch eine schmerzhafte Kniegelenksinnenbandzerrung am linken Knie und ein Ödem am Kreuzband. Diese Verletzungen bedingen eine Pause von mindestens vier oder gar fünf Wochen. Damit bekommt der geplante Start bei der Jänner Rallye 2008 eine ganze Reihe an Fragezeichen mit auf den Weg, will doch Manfred Pfeiffenberger nur in Topform und ohne Handikap am Knie an den Start zu dieser schwierigen, aber auch faszinierenden Rallye gehen.

Mit der Therapie (betreut durch Philipp Ziesel) hat Manfred Pfeiffenberger bereits begonnen, wie sich diese entwickelt, wird sich aber erst in den nächsten Wochen zeigen. Ob Manfred Pfeiffenberger bei der Jänner Rallye starten wird, wird demnach erst nach Weihnachten entschieden und natürlich werden wir Sie darüber rechtzeitig vor dem Start informieren.
Für Presseanfragen steht Ihnen das mmotors – presseservice telefonisch unter 0676 / 617 45 40 oder per e-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. jederzeit gerne zur Verfügung.

Swatch Snow Mobile 2008