zurück zur Übersicht
Spaß am Sport
18.08.2010

Eine Eintagesveranstaltung, bei der keine Meisterschaftspunkte vergeben werden, bedeutet nicht, dass das Engagement der Teilnehmer kleiner ist. Mit großer Begeisterung und beherzter Fahrweise belegte das Rallye Team Pfeiffenberger am Ende des 26. Rallyesprints Ränge in den Top Ten.

Wenn es um reines Fahrvergnügen geht, können nur wenige Rennveranstaltungen dem am vergangenen Wochenende ausgetragenen Rallyesprint in Bruckneudorf das Wasser reichen. Eine anspruchsvolle Streckenführung auf reinem Schotter ist die perfekte Basis für spektakulären Rallyesport wie in den guten alten Tagen und damit ganz nach dem Geschmack von Fahrern und Publikum. Dass diese heuer perfekte Wetter- und Streckenbedingungen vorfanden, und dem Rallyesprint, da diesmal keine Punkte vergeben wurden, die Verbissenheit eines Meisterschaftslaufes fehlte, trug noch zur guten Atmosphäre bei.

26. Rallyesprint

Hochstimmung schon vor dem Bewerb herrschte beim Rallye Team Pfeiffenberger, das mit dem Anspruch, Spaß am Motorsport zu haben und den Rallyesprint mit einem guten Ergebnis und ohne Schäden am Fahrzeug zu beenden, nach Bruckneudorf gekommen war. Ein Vorhaben, das in allen Punkten perfekt in die Realität umgesetzt werden konnte. Sowohl Manfred Pfeiffenberger mit Beifahrerin Ursula Mayrhofer im Mitsubishi EVO IX als auch Newcomer Manfred Brugger mit Co-Pilotin Evelyne Billinger im zweiten Fahrzeug des Rallye Team Pfeiffenberger, einem Mitsubishi EVO VIII, nahmen die fünf Sonderprüfungen mit großer Begeisterung und entsprechendem Einsatz unter die Räder und brachten die Autos unversehrt und mit Platzierungen in den Top Ten ins Ziel.

Pfeiffenberger / Mayrhofer belegten am Ende den 7. Gesamtrang – keine drei Sekunden und damit ganz knapp hinter den sechstplatzierten Italienern Menegazzi / Fava, die den gesamten Bewerb über in Schlagdistanz lagen. Für Helmut Brugger bedeutete der zweite Rallyeeinsatz seiner erst kurzen Motorsportkarriere den hervorragenden 9. Platz und damit einen gewaltigen persönlichen Erfolg sowie einen nicht unbeträchtlichen Beitrag zum sehr guten Abschneiden des Rallye Team Pfeiffenberger beim 26. Rallyesprint.

26. Rallyesprint

Eine mehr als nur gelungene Generalprobe unter harten Wettkampfbedingungen legte auch der neue vollausgestattete Servicetruck des Rallye Team Pfeiffenberger ab, der in Zukunft im Fahrerlager des einen oder anderen nationalen und internationalen Rallyebewerb zu sehen sein wird.

Für Presseanfragen steht Ihnen das mmotors – presseservice telefonisch unter 0676/617 45 40 oder per e-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. jederzeit gerne zur Verfügung.