zurück zur Übersicht
Optimaler Test für kommende Aufgaben
18.06.2011

Eine anspruchsvolle Eintagesveranstaltung wie die 10. Emmersdorfer ADAC Baron v. Aretin Rallye 2011, die am Samstag, dem 18. Juni, im Raum Passau abgehalten wird, kommt dem Rallye Team Pfeiffenberger gerade recht. Beim ersten Saisoneinsatz 2011 bei der ADAC Osterrallye hatte ein technischer Defekt am Mitsubishi Evo IX in der letzten Sonderprüfung eine erfolgreiche Zielankunft von Manfred Pfeiffenberger und seiner neuen Copilotin Christina Kohl verhindert. Die guten Zeiten in den vorangegangenen SPs waren durchaus vielversprechend gewesen und hatten einiges erhoffen lassen. Jetzt gilt es, diese Teilerfolge beim zweiten Saisonstart auch ins Ziel zu bringen. Darüber hinaus sieht Manfred Pfeiffenberger diesen Lauf auch als optimale Vorbereitung für kommende und noch bedeutendere Aufgaben. Als Höhepunkt der laufenden Saison plant das Rallye Team Pfeiffenberger zwei Einsätze bei der Rallye ÖM und da bieten die großteils auf Schotter gefahrenen Wertungsprüfungen ein perfektes Trainingsterrain und die passende Gelegenheit, um die Kooperation mit Christina Kohl weiter zu verfeinern.


Zusammenarbeiten werden Pfeiffenberger / Kohl auch erstmals mit einem neuen Teampartner. Nachdem Helmut Brugger heuer aus Zeitgründen voraussichtlich nur beim Rallye Sprint an den Start gehen wird, nimmt bei der Emmerdorfer ADAC Baron v. Aretin Rallye der Bayer Wolfgang Müller seinen Platz ein. Der 39-jährige Kaufmann und Fahrsicherheitstrainer kann auf eine große Erfahrung im Rennsport verweisen: In den 1990er Jahren war er Fiat-Werksfahrer in der Fiat Cinquecento Europa Trofeo, im Jahr 2000 fuhr er am Steuer eines Fiat Punto fünf Klassensiege in der Deutschen  Rallyemeisterschaft heraus. Jetzt nimmt er am Fahrersitz des Mitsubishi Evo VIII des Rallye Team Pfeiffenberger Platz. Ihm zur Seite steht Copilotin Katharina Müller, die ihn schon bei früheren Erfolgen begleitet hat.

Die 10. Emmersdorfer ADAC Baron v. Aretin Rallye 2011 findet am 18. Juni 2011 statt. Der Start erfolgt im Rallye Zentrum Brauerei Aldersbach um 12:01 Uhr, das erste Fahrzeug wird um circa 18:00 Uhr ebendort im Ziel erwartet. Die Gesamtstreckenlänge beträgt 70 Kilometer, die Länge der Sonderprüfungen rund 30 Kilometer.

Für Presseanfragen steht Ihnen das mmotors – presseservice telefonisch unter 0676/617 45 40 oder per e-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. jederzeit gerne zur Verfügung.